Share

 

Counter

Besucher:451040
Heute:39
Online:2
 

Jusos in AktionKundgebung gegen Petry, Storch und Meuthen

Kundgebung gegen die AfD Veranstaltung im Backnanger Bürgerhaus am 25.02.2016 um 18:30

Wir Jusos Rems-Murr rufen zur Kundgebung auf, denn wir sind in Sorge um unser Land. Rechte Hetzer versuchen unsere Gesellschaft zu spalten und unseren gesellschaftlichen Zusammenhalt zu gefährden. Wir wollen dieser AfD Veranstaltung entgegensetzen, dass wir für ein buntes, vielfältiges und modernes Baden-Württemberg stehen. 

Maria Mauch-Felekidou, Sprecherin der Jusos Rems-Murr, hierzu: 
"Storch, Petry und Meuthen spalten mit ihrer Hetze, ihrem Rassismus, Hass und ihren Vorurteilen, unsere Gesellschaft. Sie sprechen offen davon, Politiker an die Wand zu stellen, Flüchtlinge an der Grenze zu erschießen, Homosexuelle zu zählen, Abtreibungen unter Strafe zu stellen und das Schuldprinzip bei der Scheidung wieder einzuführen. Politische Gegner werden als "Volksverräter" und Journalisten als "Lügenpresse" diffamiert. Sie spielen mit den Ängsten der Bürgerinnen und Bürger und spielen wirtschaftlich schwache Menschen, gegen noch Schwächere aus. Das dürfen wir nicht unbeantwortet lassen. Deshalb wollen wir ein Zeichen für mehr Vernunft und mehr Herz setzen! Wir müssen zusammenhalten. Für ein modernes, buntes, weltoffenes Land einstehen! Es ist nicht das erste Mal, dass wir Menschen aus anderen Ländern integrieren. Wir sind Integrationsprofis und ja, wir schaffen das, wenn wir heute für Morgen, die richtigen Weichen stellen. Politikerinnen und Politiker müssen im politischen Wettbewerb, nach den besten Lösungen und den besten Ideen, zur Bewältigung der Flüchtlingsaufnahme, Vernunft und Zuversicht zeigen, statt Hetze und Panikmache zu verbreiten. Wir müssen die erhitzte Debatte versachlichen und uns durch rechte Hetze nicht verunsichern lassen, nicht auf das propagandistische Fahrwasser der Rechten Spinner aufspringen und gerade dann Haltung und Anstand zeigen. Wir sind auf einem guten Weg. Deutschland ging es nie besser als jetzt. Es gibt in einer globalisierten Welt keine einfachen Lösungen, wie sie die AfD propagiert. Deshalb, bitte ich alle Wählerinnen und Wähler, bei der kommenden Landtagswahl ihre Stimme nicht diesen Hetzern, Spaltern und Rattenfängern, zu geben. Sie sind eine Gefahr für unser starkes Baden-Württemberg."

Die AfD ist keine konservative, wirtschaftsliberale Partei. Eingepackt in blauen Tönen wirkt sie recht harmlos. Doch innen ist sie gefährlich braun. An der Spitze stehen rechtsradikale Köpfe und an der Basis offensichtlich Menschen, die wenig Ahnung von Politik haben, oder in der CDU nichts geworden sind. Vor ungefähr zwei Jahren haben wir gegen den Einzug der AfD in den Kreistag Rems-Murr protestiert. Uns wurde damals vorgeworfen, gegen eine demokratisch gewählte Partei zu demonstrieren. Doch haben wir nicht gegen den WählerInnenwillen demonstriert, sondern gegen die Inhalte dieser Partei. Mittlerweile haben wir erfahren, dass einige der AfD Kreisräte ausgetreten sind aus der Partei. Die letzten Jahre haben gezeigt wie sich die AfD entwickelt hat. Ihre Gründungsväter Lucke und Henkel sprechen von einem Parteimonster, welches sie erschaffen haben und warnen vor diesem. Die AfD steht für Stillstand und Rückschritt. Sie wollen am liebsten zurück in längst vergangene Tage. Das wird nun gerade in der Zeit des Landtagswahlkampfes immer deutlicher. Ihr Programm und ihre Ziele lassen gar keine andere Vermutung mehr zu.
So wird die Abschaffung des Genderwahnsinns gefordert. Bildungsreformen sollen der Geschichte angehören. Die Energiewende ebenfalls. Der Mindestlohn soll abgeschafft werden. 
Das Ministerium für Integration will man in einer Zeit abschaffen, in der man es am dringendsten bräuchte, es mit Innenministerium ,,verschmelzen‘‘. Kurz, bei der AfD will man die Regierungsstruktur in Deutschland nach den eigenen Bedürfnissen, Vorstellungen und Fantasien gestalten. Seit kurzem steht die AfD auch für den Schießbefehl. Nämlich den Schießbefehl auf Flüchtlinge an der Grenze, die sich durch ein bestimmtes ,,HALT‘‘ nicht stoppen lassen und weiter Richtung Deutschland laufen.
Im Nachhinein stellte man im Vorstand dieser Partei fest: Es sei eine Offenlegung der richtigen Gesinnung zum falschen Zeitpunkt. Das einzige was diese Aussage vermittelt ist folgendes:
Wir sind eine Partei, die sich kritisch, christlich, demokratisch und gegen das politische Etablissement gibt, doch im Grunde an den Praktiken des Nazi-Regimes festhält. 

Die AfD lädt ein zu einer Vortragsveranstaltung mit dem Titel "Sorge um unser Land‘‘; Mit hochkarätigen AfDlern als Gästen. Eine Frau Petry, eine Frau von Storch, und dem Herren Meuthen, der es für nötig und richtig hält, gleich in zwei Wahlkreisen für den Landtag zu kandidieren. Eine weitere typische NPD Manier. 

Wir rufen alle Bürgerinnen und Bürger dazu auf, mit uns gegen die AfD den Aufstand zu proben. Mit uns zu demonstrieren, zu protestieren gegen eine zutiefst menschenverachtende Partei. Für ein buntes, modernes, weltoffenes Baden-Württemberg. Herz statt Hetze! Refugees welcome!

Veröffentlicht am 18.02.2016

 

Jusos in AktionAlle Jahre wieder: Jusos auf dem Backnanger Straßenfest

Auch dieses Jahr waren die Jusos wieder mit einem eigenen Stand an der Jugendmeile des Backnanger Straßenfests vom 21.-24. Juni  vertreten. Neben dem Ausschank von Getränken, war es uns natürlich auch ein Anliegen mit jungen Leuten über Politik zu diskutieren. In Anbetracht der bevorstehenden Bundestagswahl haben wir dabei in vielen Diskussionen und Gesprächen verdeutlicht, warum in unseren Augen ein Regierungswechsel im September sehr wichtig wäre. Insgesamt verlief das Straßenfest auch dieses Jahr wieder sehr erfolgreich und es gelang uns auch, die eine oder andere Person mit unseren Standpunkten zu überzeugen.
Lasst Euch von dem Bild von unserem Stand nicht verwirren. Es wurde vor der offiziellen Eröffnung aufgenommen. Der Andrang war währenddessen abends in der Nähe der Juze Bühne sehr groß!
 

Veröffentlicht am 30.06.2013

 

Jusos in AktionFilmvorführung „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“

Ein voller Erfolg! Der Tag war einfach mega geil. Vielleicht folgt nochmals ein längerer Bericht über die ganzen Erlebnisse an diesem Tag! Man kann dem Umfang fast gar nicht gerecht werden.

An dieser Stelle wollen wir auf unser Facebook-Fotoalbum verweisen: hier. Schaut Euch um!

Am 12. Juni 2013 haben wir Jusos Rems-Murr einen Aktionstag gegen Rechts organisiert. Der Film „Blut muss fließen – Undercover unter Nazis“ wurde über den Tag gemeinsam mit dem Regisseur Peter Ohlendorf an drei Schulen gezeigt. 1. Heinrich-von-Zügel-Gymnasium (Murrhardt): 150 SchülerInnen 2. Grafenbergschule (Schorndorf): 200 SchülerInnen 3. Staufer-Gymnasium (Waiblingen): 120 SchülerInnen In allen Schulen entstand durch viel Engagement von LehrerInnen und SchülerInnen ein umfangreiches Programm in das der Film eingebettet war. Einfach geil, was wir durch unsere Idee dort angestoßen haben. Abends wurde der Film dann noch im Traumpalast Waiblingen für etwa 130 Personen gezeigt.

Mehr Bilder von der öffentlichen Abendveranstaltung findest du hier: https://www.facebook.com/media/set/?set=a.530663640303892.1073741844.100000807812334&type=3

Veröffentlicht am 30.06.2013

 

Jusos in AktionJuso AG Schorndorf backt für die MitarbeiterInnen der Schorndorfer Tafel e.V.

Anna und Sükriye haben heute den MitarbeiterInnen der Schorndorfer Tafel selbst gemachte Plätzchen überreicht! Wir wollen mit dieser kleinen Aufmerksamkeit DANKE sagen an die rund 30 MitarbeiterInnen, die zum größten Teil ehrenamtlich den Betrieb der Schorndorfer Tafel im Jahr 2012 am Laufen gehalten haben. Sie ist für Bedürftige eine wichtige Institution, die dazu verkehrsgünstig liegt und somit täglich sehr gut besucht ist. "Ich würde mich freuen, wenn wir als Juso AG Schorndorf im kommenende Jahr häufiger gemeinsam mit der AWO Aktionen durchführen und Bedürftige mit unseren Möglichkeiten unterstützen", so Marcel Kühnert, Pressesprecher der Juso AG.

Veröffentlicht am 18.12.2012