Share

 

Counter

Besucher:451006
Heute:39
Online:2
 

Jusos Rems-Murr kritisieren Ablehnung der Homo-Ehe durch die Bundesregierung

Pressemitteilungen

Dr. Joachim Pfeiffer (CDU) und Hartfrid Wolff (FDP) stimmen gegen die Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben

Die Jusos im Kreisverband Rems-Murr zeigen kein Verständnis für die Abstimmung der Bundesregierung über die Öffnung der Ehe für Schwule und Lesben.

Die CDU-FDP Koalition lehnte fast einstimmig den Gesetzentwurf der Grünen ab. Dr. Joachim Pfeiffer (CDU) und Hartfrid Wolff (FDP) stimmten ebenfalls mit „Nein“ und verhindern somit eine echte Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Paaren. Denis Engelhardt, Juso Kreisvorsitzender bezeichnet die Entscheidung als „unverständlich und peinlich“. „Für die Betroffenen ist diese namentliche Abstimmung im Bundestag vom 28.06.2012 kurz nach dem Christopher-Street-Day 2012 ein Schlag ins Gesicht.“ Nachdem gleichgeschlechtliche Paare seit 12 Jahren die Möglichkeit haben eine eingetragene Lebenspartnerschaft einzugehen sehen die Jusos Rems-Murr es als absolut notwendigen Schritt an die vollständige rechtliche Gleichstellung durchzusetzen. Besonders im Adoptionsrecht findet sonst weiterhin eine enorme Diskriminierung statt. Dazu ist es für die Jusos nicht nachvollziehbar, dass eingetragene Lebenspartnerschaften im Vergleich zu Eheleuten steuerrechtlich anders behandelt werden. Marcel Kühnert, Pressesprecher der Jusos betont, „dass diese Bundesregierung nach dem Betreuungsgeld jetzt bei der Ablehnung der Homo-Ehe erneut zeigt, dass sie nicht auf der Höhe der Zeit ist.“ Die Jusos kritisieren, dass Herr Pfeiffer (CDU) und Herr Wolff (FDP) weiterhin an überholten Familien- und Gesellschaftsbildern festhalten. „Unsere Gesellschaft ist bunter geworden. Dem werden die Abgeordneten der Regierungsfraktionen, die mit ihren Positionen im letzten Jahrhundert stehen geblieben sind, nicht gerecht“, so der Kreisvorsitzende, Denis Engelhardt.
Repräsentative Umfragen verdeutlichen, dass die Mehrheit der Deutschen diesen weiteren Schritt der Gleichstellung unterstützt. Die Jusos Rems-Murr fordern eine vollständige rechtliche und gesellschaftliche Gleichstellung von gleichgeschlechtlichen Ehen, wie sie ironischerweise sogar im Koalitionsvertrag der Schwarz-Gelben Bundesregierung steht. Marcel Kühnert bedauert, „dass sich Herr Pfeiffer mit der konservativen CDU-Fraktion durchgesetzt hat und somit den Wunsch vieler Schwulen und Lesben zerstört hat.“

Weitere Information:
- Ergebnis der namentlichen Abstimmung im Bundestag: http://www.bundestag.de/bundestag/plenum/abstimmung/20120628_3.pdf
- Gesetzentwurf zur Einführung des Rechts auf Eheschließung für Personen gleichen Geschlechts: http://dipbt.bundestag.de/dip21/btd/17/063/1706343.pdf

 
 
 

Kommentare

Zu Artikeln, die älter als 90 Tage sind, können keine Kommentare hinzugefügt werden.

QGxDlBvxzwTlExwPy

Ich habe auch schon mehrfach geeelsn und gehf6rt, das Schwarzer und Grfcner Tee sehr gut beim Abnehmen helfen sollen. Da ich seit eh und je keine Probleme mit meinem Gewicht habe, habe ich das selbst noch nicht wirklich testen kf6nnen. Tee trinke ich trotzdem sehr gern [] Antwort vom Juli 20th, 2011 21:38:Hallo Violetta,danke ffcr deinen Beitrag.Beste GrfcdfeThomas[]

Autor: Veronica, Datum: 24.09.2012


WRCihHEftxGvrkxcMlY

na schf6n, geht es endlich mal los. aber eine klneie beschwerde mf6chte ich schon loswerden: warum sieht man auf keinem der fotos die werdende mutter in nahaufnahme???der rene9

Autor: Gary, Datum: 23.09.2012


bLvwpjXeiuWpoOZDq

Also ich habe GABA bereits vor fcber 15 Jahren zwaemil eingenommen und nun seit wenigen Tagen ebenfalls und ich kann nur beste4tigen, dass GABA sich sehr vielfe4ltig und positiv auf meinen Organismus und mein Leistungsvermf6gen ausgewirkt hat. Deshalb gebe ich GABA die volle Punktzahl! [] Antwort vom Juni 22nd, 2011 23:36:Hallo Lars,danke ffcr deinen Kommentar und deine Meinung zu GABA.GrudfThomas[]

Autor: Kwabena, Datum: 23.09.2012