Share

 

Counter

Besucher:451993
Heute:49
Online:1
 

Jusos begrüßen Klopfers Wiederwahl

Pressemitteilungen

Die Jusos Schorndorf freuen sich über die deutliche Wiederwahl von Matthias Klopfer zum Oberbürgermeister. Damit hat Schorndorf die Chance acht weitere Jahre sich als soziale Stadt weiter zu entwickeln. Die Juso AG Schorndorf will Klopfer in den nächsten Jahren an seinen bisherigen Erfolgen und Versprechen im Wahlkampf messen. Besonders vor dem Hintergrund des demographischen Wandels und der Generationengerechtigkeit fordern die Jusos eine jugendpolitische Offensive.

Neben den sehr großen finanzielle Investitionen in den Neubau des Burg-Gymnasiums und der Mensa im Schulzentrum Grauhalde, sind für die Jusos folgende Themen für junge Menschen wichtig: Busanbindungen in die Teilorte, bessere Jugendbeteiligung und Jugendarbeit und bezahlbarer Wohnraum. Nach langem Warten und den vielen Worten müssen nun endlich Taten folgen, um jungen Menschen eine ernsthafte Chance zur politischen Beteiligung zu geben. Ebenso stört es die SPD Jugendorganisationen, dass an einigen Orten der Stadt Jugendliche nur als unerwünschte Gäste wahrgenommen werden. Das sollte sich in Klopfers zweiter Amtszeit unter dem neuen Gemeinderat ändern.

Die Juso AG fordert: „Der Wohnraum ist in Schorndorf für alle Generationen – egal ob jung oder alt – kaum bezahlbar. Wir wünschen uns deshalb auch in den nächsten acht Jahren eine sehr offensive Wohnungspolitik der Städtischen Wohnbaugesellschaft.“ Die Jusos würde es ebenso begrüßen, wenn die Stadt stärker wie bisher vereinzelt auf private Eigentümer vermittelnd zugeht, um Leerstände von Wohnungen und Häusern zu vermeiden.